Spritzgebäck, für die ganze Familie.

Spritzgebäck gehört zu unserem Weihnachten wie der Weihnachtsbaum oder das Christkind. Alle freuen sich immer wieder diesen leckeren Klassiker in verschiedenen Variationen zur Adventszeit naschen zu können. Wer kann oder möchte mit Spritztüten umgehen? Den Plastikmüll und gepampe kann man sich sparen. Wir machen das ganz einfach im Fleischwolf und das Ergebnis spricht für sich. Einfach köstlich und sie lassen sich gut in einer Keksdose lagern, wenn man sie nicht vorher aufisst.

Plätzchen für ca. 4 Bleche

 

Zutaten:

  • 250g Mehl
  • 125g Speisestärke
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 200g Zucker
  • 250g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Pkt Vanillezucker

Vorbereitung:

  •  Röste die gemahlenen Mandeln in der Pfanne an

 

Noch mehr Rezepte mit Liebe findest du hier.

Möchtest du danach noch einen Kuchen backen? Dann haben wir natürlich auch die passenden Rezepte für dich.

So wird´s gemacht:

Knete das 405er Mehl, die Speisestärke, die gemahlenen Mandeln, den Zucker, die Butter, den Vanillezucker und das Ei zu einem festen Teig. Wickel ihn in Frischhaltefolie ein und stelle ihn für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Am besten über Nacht.

Nimm dir ein Stück vom Teig und knete ihn nochmal etwas durch. Jetzt kannst du ihn durch den Fleischwolf drehen und nach Lust und Laune Spritzgebäck herstellen. Leg nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech deine Kekse. Wenn das Backblech voll ist schiebst du es im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 10-15 Minuten rein.

Sobald das Spritzgebäck abgekühlt ist kannst du es noch mit Schokolade überziehen und Streusel darauf geben. Spritzgebäck kannst du übrigens auch zu Ostern machen und Motive wie den Osterhasen oder Eier aus dem Teig formen.

 

– Guten Appetit –

Auf Facebook und Instagram gibts noch mehr von mir: