Pfifferling-Risotto, für die ganze Familie.

Frische Pfifferlinge im Angebot? Zeit für Pfifferling-Risotto. Als Hauptspeise oder Beilage ist das Risotto immer eine gute Idee. Von dieser Portionsgröße können 3 bis 4 Personen gut satt werden. Wir haben dieses Pfifferling-Risotto auf zweimal gegessen. Aufwärmen ist kein Problem auch ohne Mikrowelle. Bei Risotto aufwärmen sollte man jedoch darauf achten, dass es nicht schnell erhitzt werden sollte oder/ und genügend Flüssigkeit nachgeführt wird.

 

Gericht für 3 Personen

Zutaten:

 

  • 300g Reis
  • 2 Ziebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250g Pfifferlinge
  • 375ml Weißwein
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 2EL Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • 50g – 100g Pamersan je nach Geschmack

Der ultimative Liebesbeweis „Risotto kochen“  – Wenn Risotto gekocht wird darf der Bekochte nach dem Essen dem Koch/ Köchin den Rührarm massieren. Es muss ständig jemand am Topf stehen damit das ganze nicht anbrennt. Also wertschätze was dein Schatz für dich macht.

Hier findest du weitere Beilagen 

Noch mehr Rezepte mit Liebe findest du hier.

Für den Kuchen danach haben wir natürlich auch das eine oder andere leckere Rezept.

So wird´s gemacht:

 

Zuerst stellst du einen Topf auf den Herd und machst ihn mit 2 EL Butter darin an (Hitze 5 von 6). Während der Topf heiß wird schneidest du die Zwiebeln so fein wie es geht. Die Zwiebeln gibst du dann in den Topf und schwitzt sie an. Während du sie anschwitzt kannst du den Koblauch dort hineinpressen ( fein würfeln geht auch).

Wenn der Knoblauch drin ist gibst du direkt den Reis hinzu und lässt ihn glasig werden.

Dann gibst du den Weißwein hinzu und rührst gut um. Stell den Herd auf kleine Flamme ( Hitze 2-3 von 6 ). Jetzt geb die Pfifferlinge dazu.

Wenn der Wein so langsam verdampft ist, füllst du unter ständigen rühren über 20-25 Minuten verteilt die vorbereitete Brühe nach. Wenn der Reis durch ist, schmeckst du mit Pfeffer und Salz ab.

Kurz vor dem servieren rührst du den Parmesan unter den Reis bis das ganze schön schlozig ist.

– Guten Appetit –

Auf Facebook und Instagram gibts noch mehr von mir: