Kümmelbrot, für die ganze Familie.

Kümmel beruhigt den Magen, Kümmelbrot schmeckt richtig lecker und es schmeckt nicht so sehr nach Kümmel wie manche vielleicht befürchten. Super lecker wenn man zum Abendessen ein eigenes Brot machen möchte. Es duftet in der ganzen Wohnung so lecker nach frischen Brot und wenn der Laib frisch aus dem Ofen kommt, knistert er so schön. Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.

Zutaten:

  • 250g Weizenmehl (550er)
  • 250g Dinkelmehl (630er)
  • 1 Hefewürfel
  • 1TL Salz
  • 1TL Kümmel
  • 1TL Thymian
  • 1EL Zuckerrübensirup
  • ca. 200ml-250ml Wasser

Vorbereitung:

  • Mische das Mehl, Salz, Thymian und Kümmel in einer Schüssel.
  • Dann löst du in ca. 200ml lauwarmen Wasser die Hefe auf.
  • Löse den Zuckerrübensirup in ca. 50ml heißem Wasser auf.
  • Dann kannst du alles zusammenmischen und solange Kneten, bis ein fester und nicht klebriger Teig daraus entsteht.
  • Lass den Teig dann eine Stunde abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen.

 

 

Solange es warm ist, ist es schwerer gut zu schneiden aber Handwarm schmeckt es mir am Besten. Einfach etwas Butter und Salz darauf und die Brotzeit kann nicht besser werden.

Ihr könnt auch zwei kleine Brote machen und diese dann aushöhlen. Darin lassen sich leckere Salate oder eine Suppe servieren wobei man dann die „Schüssel“ mitessen kann. Superlecker

 

 

 

Noch mehr Rezepte mit Liebe findest du hier.

Für den Kuchen danach haben wir natürlich auch das eine oder andere leckere Rezept.

So wird´s gemacht:

Dann nimmst du ihn aus der Schüssel, formst den Teig zu einem Brotlaib den du oben noch mit einem Messer anritzen kannst um eine leckere Kruste zu bekommen und legst ihn aufs Backblech mit Backpapier um den Laib nochmals eine Stunde gehen zu lassen.

 

Danach schiebst du ihn in den nicht vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für ca. 40 Minuten. Zwischendurch kannst du den Laib immer wieder mit Wasser besprühen.

Wenn es so klingt ist das Kümmelbrot gut

von Tobias Amann | Kümmel-Brot

– Guten Appetit –

Auf Facebook und Instagram gibts noch mehr von mir: