Kaiserschmarrn, für die ganze Familie.

Es ist wirklich selten aber manchmal möchte meine Frau etwas Süßes als Hauptgericht. Dann bin ich gefragt und es wird Kaiserschmarrn gemacht. Für mich ist Kaiserschmarrn machen eine Kunst für sich. Auch wenn Zyniker vielleicht behaupten, dass Kaiserschmarrn nur zerupfte Pfannkuchen sind, steckt hinter der Zubereitung sehr viel mehr. Ich freu mich immer wieder wenn ich es geschafft habe, dass alle satt und zufrieden sind wenn ich dieses Gericht zaubere.

Gericht für 2½ Personen

 

Zutaten:

  • 1 Kaffetasse voll Rosinen
  • 1 Schuss Rum (Für Kinder mit Wasser)
  • 4 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 370ml Milch
  • 130g Mehl
  • 2 Stückchen Butter (je ca. 40 g)
  • Puderzucker
  • 1Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Vorbereitung:

  • Leg die Rosinen in einem kleinen Schüsselchen in dem Rum oder Wasser für eine halbe Stunde ein
  • Stell dir zwei hohe Schüsseln (z.B. Rührschüsseln) auf die Arbeitsfläche
  • Schneebesen bereit halten

Wenn du den Kaiserschmarrn auf zwei Mal machst kannst du die erste Portion bevor du den Puderzucker darüber gibst im Ofen bei ca. 50 Grad warm halten bis der zweite Durchlauf fertig ist. Wichtig ist dabei erst dann beide mit Puderzucker zu bestäuben.

Hier passt auch etwas Apfelmus oder Preiselbeermarmelade dazu.

Noch mehr Rezepte mit Liebe findest du hier.

Möchtest du danach noch einen Kuchen backen? Dann haben wir natürlich auch die passenden Rezepte für dich.

So wird´s gemacht:

Trenn die 4 Eier und geb das Eiweiß in die Rührschüssel und das Eigelb in die andere. Zum Eigelb gibst du den Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz.

Zeitlich passt es wenn du jetzt schon mal die Pfanne auf den Herd setzt und darin ein Stück Butter zerlaufen lässt. (maximal Hitze 5 von 12). Bist du dir unsicher ob du den Eischnee hinbekommst, lass dir Zeit und mach die Pfanne erst nach dem nächsten Absatz an.

Damit du den Schneebesen nicht dazwischen spülen musst, solltest du jetzt das Eiweiß steif schlagen. Danach schlägst du die Eigelbmasse schaumig. Geb jetzt die Rosinen zum Eigelbschaum und gieße, während du rührst die Milch dazu. Nun musst du den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.

Mit einer mittelgroßen Pfanne brauchst du für die Menge 2 Durchgänge, daher auch 2 x Butter. Sorge beim eingeben des Teigs darauf, dass die Rosinen gleichmäßig verteilt sind. Geb den Teig in die Pfanne. Es ist wichtig den Kaiserschmarrn nicht zu verbrennen also ganz langsam und nicht zu heiß braten.

Wenn die Oberseite andickt sollte die Unterseite Goldbraun sein und du kannst den Kaiserschmarrn umdrehen. Nach ein bis zwei Minuten gibst du etwas Puderzucker oben drauf und zerrupfst den Kaiserschmarrn in mittelgroße Fetzen. Werf das ganze etwas hin und her und lass es noch etwas karamellisieren. Jetzt kannst du den Kaiserschmarrn auf den Teller geben und gutmütig Puderzucker darüber verteilen.

 

– Guten Appetit –

Auf Facebook und Instagram gibts noch mehr von mir: